Europäische Akademie Hessen

Website verkleinern Website zurücksetzen Website vergrößern info
Hier können Sie mit einem Klick die Größe der Webseite ändern.
Dies dient der Barierefreiheit dieser Webseite.

News:

Impf-Überblick: Meiste Impfungen in Deutschland, höchste Rate in Malta
Mehr lesen...

EU-Parlament bringt nach den jüngsten Pannen „Europäische Diplomatische Akademie“ ins Spiel
Mehr lesen...

MEPs stimmen zu britischem Handelsabkommen ab & wollen keine weiteren Zugeständnisse machen
Mehr lesen...

The Capitals: Deutschland stellt sich gegen neue Grenzziehung auf dem Balkan
Mehr lesen...

Schweizerischer Präsident zum Schadensbegrenzungsbesuch in Brüssel
Mehr lesen...

US-Botschafterin in Litauen gestrandet: „Das Ziel ist es, nach Minsk zu kommen“
Mehr lesen...

Inhaltliche Schwerpunkte

Leitbild der Gesellschaft der Europäischen Akademien e.V.

Die Gesellschaft der Europäischen Akademien (gegründet 1974) ist der Verband eigenständiger Einrichtungen europapolitischer Bildung in Deutschland. Sie arbeitet überparteilich und überkonfessionell und ist in allen Regionen Deutschlands verankert.
Ihre Verbandskultur ist geprägt von Gleichberechtigung, Transparenz und Solidarität. Die Zusammenarbeit erfolgt vertrauensvoll zum Wohle des Verbandes.

Grundsätze

Die Gesellschaft der Europäischen Akademien hat das Ziel, die europäische Einigung durch Bildung, Begegnung und Information zu fördern. Das heißt,

  • die Bedeutung eines geeinten Europa bewusst zu machen,
  • die europäische Integration voranzubringen,
  • zur Wahrung der regionalen Vielfalt in Europa beizutragen,
  • Europa durch politische Bildungsarbeit erfahrbar zu machen.

Der Zusammenschluss der europäischen Länder ist die entscheidende Voraussetzung, unsere Lebensgrundlagen zu erhalten und Rechtsstaatlichkeit, Demokratie und sozialen Zusammenhalt zu stärken. Die globalen Herausforderungen können nur gemeinsam gelöst werden.

Die universellen Menschenrechte und die Zielsetzungen der Europäischen Integration sind Grundlagen unserer Arbeit. Prinzipien unserer politischen Bildungsarbeit sind Überwältigungsverbot, Kontroversität und Ausgewogenheit sowie Teilnehmerorientierung (Beutelsbacher Konsens).

Wir leisten durch unsere Arbeit einen wesentlichen Beitrag für den Aufbau einer europäischen
Zivilgesellschaft.