19 - SELECT `name` FROM `DjMo_rights` WHERE `id`= Europaeische-Akademie-Hessen

Europäische Akademie Hessen

Website verkleinern Website zurücksetzen Website vergrößern info
Hier können Sie mit einem Klick die Größe der Webseite ändern.
Dies dient der Barierefreiheit dieser Webseite.

News:

EU-Atomrenaissance von den USA und Russland finanziert?
Mehr lesen...

Pécresse als Kandidatin für französische Präsidentschaftswahlen nominiert
Mehr lesen...

Finnland reagiert auf Russlands Forderung nach Garantien gegen NATO-Osterweiterung
Mehr lesen...

Neuaufstellung von Österreichs Regierung endet mit Nehammers Amtsantritt
Mehr lesen...

Friedensnobelpreisträgerin Suu Kyi zu vier Jahren Haft verurteilt
Mehr lesen...

Rechtspopulisten wollen im Europaparlament enger zusammenarbeiten, Allianz gescheitert
Mehr lesen...

Aktuelles aus Europa


Europakomitee Hessen

2012-07-03
von

Das Europakomitee Hessen ist ein gemeinnütziger Verein, der sich am 26. Oktober 2011 mit Sitz in Wiesbaden gegründet hat. Mitglied im Verein sind derzeit 38 Institutionen mit besonderem Interesse an europapolitischen Themen.

 Der Verein löst das bereits seit Ende der 1970er Jahre bestehende Gremium Europakomitee Hessen ab. Im Umfeld der ersten Wahlen zum Europäischen Parlament ins Leben gerufen, bestand dieses bislang als loser Zusammenschluss von Organisationen und Einzelpersonen mit europapolitischem Bezug.

 

 Vereinszweck und Aktivitäten

Zweck des Vereins ist die Förderung des Europagedankens und der europäischen Integration, der Informations-, Erfahrungs- und Meinungsaustausch über aktuelle Fragen und Entwicklungen der Europa-Politik, die Unterstützung hessischer europapolitischer Interessen sowie die Verständigung zwischen den europäischen Nationen.

 Zur Umsetzung seiner Ziele wird der Verein, der überparteilich und überkonfessionell arbeitet, seinen Mitgliedern künftig nach wichtigen EU-Ratssitzungen De-Briefings anbieten. Darüber hinaus sind der Aufbau einer Internetseite, die Ausrichtung von Bürgerforen und Informationsveranstaltungen sowie der Aufbau eines Mediennetzwerks geplant.

 

 Vorstand

Vorsitzender:
Herr Friedrich Bohl, ehemaliger Kanzleramtsminister und Vorsitzender des Bundesverbands der Deutschen Vermögensberater

Stellvertretende Vorsitzende:
Herr Volker Weber, Landesbezirksleiter Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie
Herr Dr. Jan Hilligardt, Geschäftsführender Direktor des Hessischen Landkreistags
Herr Dr. Christof Riess, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Frankfurt-Rhein-Main

Vertreterin des Landes Hessen:
Frau Dr. Zsusza Breier, Staatssekretärin für Europaangelegenheiten im Hessischen Ministerium der Justiz, für Integration und Europa

Schatzmeister: Herr Roland von Hunnius, Stellvertretender Landesvorsitzender der Europa-Union Hessen

Beisitzer:
Frau Isinay Kemmler, LandesFrauenRat Hessen
Herr Lutz Arndt, Vizepräsident Leistungssport des Landessportbunds Hessen e. V.
Frau Ute Wiegand-Fleischhacker, Stellvertretende Landesvorsitzender dbb Hessen
Herr Tomasz Horyd, Vorsitzender Deutsch-Polnische Gesellschaft Mainz-Wiesbaden e. V.
Herr Christoph Berg, Landesseniorenvertretung Hessen
Frau Dr. Evelin Portz, Hauptgeschäftsführerin Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen

 

Geschäftsstelle

Für nähere Informationen zu den Aktivitäten des Europakomitees sowie zu den Beitrittsmöglichkeiten ist die Geschäftsstelle des Vereins wie folgt erreichbar:

Europäische Akademie Hessen e. V.
 

 



Neuer Akademie-Vorstand

2011-07-27
von Bechtold

Der Vorstand der Europäischen Akademie Hessen ist jetzt neu gewählt worden. Ehrenvorsitzende ist Barbara von Saary, 

Nachdem der Akademieleiter einen Bericht über die Tätigkeiten der Akademie im vergangenen Jahr gegeben hatte, stellte die Vorsitzende auf der Mitgliederversammlung  ein neues Konzept für die Europäische Akademie vor. Dieses Konzept, daß auch von Europa-Minister Jörg-UWe Hahn unterstützt wird, soll eine enge Verbindung zwischen Akademie und Landes-Europakomitee schaffen und damit vor allem mehr Menschen und darunter mehr Multiplikatoren erreichen.

Ziel ist es unter anderem „auf die Partizipation am europäischen Entscheidungsprozess Lust zu machen und zur Partizipation zu befähigen“.

ie Europäische Akademie Hessen ist ein staatlich anerkannter Träger der außerschulischen Jugend- und Erwachsenenbildung. Sie arbeitet überparteilich und überkonfessionell und wendet sich an Menschen aller gesellschaftlichen Gruppen.

Sie will einen öffentlichen Diskurs über den Fortgang der europäischen Einigung anregen. Sie wurde 1975 als eingetragener Verein gegründet. www.europäische-akademie-hessen.de



Europäische Akademie Hessen legt Halbjahresprogramm vor

2011-02-11
von Bechtold

Die Europäische Akademie Hessen in Darmstadt hat ihr Programm für das erste Halbjahr 2011 veröffentlicht. Insgesamt 17 Veranstaltungen sind bis Juli geplant. Den Auftakt bilden Planspiele an Schulen zum Thema „Mitentscheidungsverfahren der Europäischen Union“.

Highlight bei den teilnehmeroffenen Veranstaltungen ist eine Studienreise in die Türkei mit dem Titel „Von Izmir bis Nordzypern – die Türkei als Beitrittskandidat der EU auf dem Prüfstand“ . Sie führt vom 11.-23. Juni von Istanbul weiter über Izmir, Ephesus, Pamukkale, Konya, Kappadokien, Nevsehir, Adana, Tarsus und  Nordzypern nach Nikosia. Einzelheiten der gemeinsam mit der Europäischen Akademie Bayern veranstalteten Studienreise können auf der Homepage eingesehen werden.

Im vielfältigen Angebot befassen sich die Tagungen mit Themen wie „Der Lissabonvertrag und seine Bedeutung für die Demokratie in Europa“ oder „Die Bedeutung der Städtepartnerschaften für die europäische Union“ .  Ein internationales Europa-Forum in Österreich thematisiert Haushalts und Finanzierungsmechanismen der EU angesichts  die Schuldenkrise .

Darüber hinaus informiert das Programm über Ziele und Methoden der überparteilichen Einrichtung der Jugend- und Erwachsenenbildung. Das Programm kann kostenlos bestellt werden bei der Europäischen Akademie Hessen, Luisenplatz 2, 64283 Darmstadt (Kontakt, siehe unten)



Europäische Akademieübernimmt Geschäftsführung des Europakomitees Hessen

2010-06-08
von Bechtold

Das Europakomitee Hessen hat eine Neuausrichtung seiner Arbeit beschlossen. Dabei soll insbesondere die Konsultation von Interessengruppen und Landesregierung zu EU-Themen verbessert werden. Die Landesregierung will über ihre Förderung der Europäischen Akademie Hessen eine nachhaltige Geschäftsführung des Landeskomitees gewährleisten.

Auf einer Komiteesitzung am 31.5.2010 wurde die von Europa-Staatssekretärin Nicola Beer vorgeschlagene Neuausrichtung grundsätzlich beschlossen.